Katholische Pfarreiengemeinschaft wird digital

Katholische Pfarreiengemeinschaft wird digital

Kurzbeschreibung: Die katholische Pfarreiengemeinschaft Heiliger Geist & St. Michael hat sich mit der Bitte an uns gewandt, ihre Kommunikationsinfrastruktur zu modernisieren, um dadurch Alltagsgeschäfte zu erleichtern und zu beschleunigen.

Die Aufgabe: Ist-Zustand: Die Gemeinde verfügte vor unserer Kooperation lediglich über eine analoge Telefonanlage und einen Internetanschluss für die zur Kirche gehörenden oder ihr angeschlossenen Räumlichkeiten wie der Hauptkirche samt Wochen- und Tageskirche, dem Pfarrsaal eingeschlossen Foyer, sowie dem Kindergarten. Das reichte für das komplexe Aufgaben- und Anforderungsspektrum jedoch nicht mehr aus.

Von unserer Lösung wünschte sie sich daher:

  • technisch up-to-date und
  • für außergewöhnliche Zeiten wie die einer Pandemie vorbereitet und allgemein effizienter zu sein
  • generell flexibler, schneller, einfacher und kostengünstiger zu arbeiten

Umsetzung: Nach nur acht Wochen konnte sich die katholische Pfarreiengemeinschaft über eine komplette moderne Kommunikationsinfrastruktur freuen.

Dafür musste zuerst eine stabile und schnelle Internetverbindung mit mehreren – an die Holzverkleidung der Kirche farblich angepassten – Access-Points (dt. Anschluss an Netzwerkkabel) eingerichtet werden, der eine Neulegung aller erforderlichen Kabel und eine Entfernung alter Leitungen vorausging. Das Ziel war es, erstens, die Kirche und den Kindergarten flächendeckend mit stabiler Verbindung zu versorgen und höchste Erreichbarkeit zu gewährleisten, und zweitens, auch Gästen und Kirchengänger*innen die Möglichkeit des Surfens bieten zu können. Das wurde mithilfe von sog. „Repeatern“ (Verstärkern) erzielt, die nicht nur eine Fläche von bis zu 300 m2 abdecken, sondern auch die Sprachqualität deutlich verbessern.

Als Nächstes stand dann die Auswahl adäquater Hardware an, die aus Voice-over-IP Mobil- und Tischtelefonen mit neuen Telefonnummern bestand. Daneben wurde eine Türsprechanlage samt Kamera in die normale Telefonanlage integriert, PCs/Notebooks mit integrierten Displays, Lautsprechern und ausziehbarer Kamera ebenso wie (3D)-Drucker von Epson und Bildschirme für Videoübertragungen aufgebaut und konfiguriert. Das Besondere an der neuen Telefonanlage ist dabei, dass das Personal ab jetzt dank dem sog. „SIP-Trunk-Pooling-Anschluss“ nur noch eine Nummer für alles braucht. Auch die Rufum- bzw. -weiterleitung ist nun einfach und intuitiv, denn Anrufe können somit auch von zuhause empfangen und automatisch an die neue Nummer umgeleitet werden. Auf den neuen PCs wurden, außerdem aktuelle Konferenztools und das Windows 365-Paket eingerichtet sowie ein Cloud-System samt Ordnerstruktur angelegt.  Videoübertragungen von Gottesdiensten sind damit genauso einfach möglich wie das Streaming von Theateraufführungen, Orgelproben und andere Arten von Ferntrainings – vor allem in den Zeiten einer Pandemie ein entscheidender Vorteil. Da Sicherheit bei uns höchste Priorität hat, haben wir für eine direkte und noch sicherere Datenleitung auf die neuen Rechner CITRIX installiert und an eine Cloud angebunden.

Allumfassender Service bezieht bei uns auch die Nachbetreuung ein und so hat unser Kunde dank des Service Support Vertrags jederzeit die Möglichkeit, uns bei Fragen oder Problemen anzusprechen oder rückwirkende Veränderungen oder Ergänzungen anzufordern.

Glaube wird somit erreichbarer und ansprechender!

Ergebnis: Die neu aufgestellte Infrastruktur bringt die Gemeinde in das 21. Jahrhundert. Sie ist nun dank neuester Hard- und Software up-to-date und optimal für die Zukunft gewappnet: Die Produktivität im Alltag wurde dadurch deutlich gesteigert, gleichzeitig Kosten gesenkt und das Kundenerlebnis auf eine neue Ebene gebracht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich unverbindlich beraten! JETZT KONTAKTIEREN


Kunde: Kath. PfarreiengemeinschaftHeiliger Geist & St. Michael Regensburg

Datum: 1 Dezember 2021

Service: Digitalisierung